Vom Aufbruch in der Finsternis

Über die Wiederkehr am Ende aller WegeSelbst hier in diesem Eintrag einen Anfang zu finden, fällt mir schwer, um wie viel schwerer ist es doch im Leben, wie in der Schöpfung! Am Ende aller Wege aufzubrechen, inmitten der tiefsten Finsternis, scheint völlig unmöglich und doch bin ich hier, um Zeugnis…

Klarheit über die Wirklichkeit

In aller Dunkelheit der Existenz, stelle ich selbst ein Licht auf und verwandele somit die Realität zu meinem Wünschen. Ich transformiere das Dasein durch Ergründen der Ströme des Lebens, lasse mich von Erkenntnissen den Weg erhellen und durch Interpretation in Klarheit die Geschehnisse erklären. Auf diese Weise entsteht die Wirklichkeit…

Teil der Maschine

Seit ein Großteil meiner technischen Geräte und Computer kaputtgegangen ist, hält eine Art Entzug Einzug, der jedoch nicht sonderlich schwer zu ertragen ist. Allerdings scheint ein Teil von mir zu fehlen, eine Welt verschlossen zu sein und Aspekte des Daseins verloren. Dies lässt mich selbst fragen, wie weit ich bereits…

Vom Verbleib des Werkes in den Händen des Künstlers

Vom Verbleib des Werkes in den Händen des Künstlers Über die unbedingte Kontrolle über den Pfad Die Art & Beschaffenheit eines Werkes sind genauso bedeutsam wie dessen Rahmen und der Pfad, auf dem es entsteht. Und wenn man sich selbst einen Kunstraum geschaffen hat, dann bleibt die Kontrolle darüber ein…

Über das Wesen der Kunst

Ich möchte keine Kunst machen, die andere Menschen davon abhält ihr Leben zu leben, weil sie so wichtig wird, dass sie deren Zeit, Kraft & Imagination einnimmt. Es soll sie inspirieren, ihnen Kraft geben und ein Innehalten ermöglichen, um beseelt das Leben anzugehen. Populäre Kunst geht in dem Sinne zu…

Von den Gipfeln und Tälern der Welt

Es heißt oft, dass manche Menschen von Größenwahn befallen sind, wobei diese Aussage auch oft von jenen auf den Gipfeln der Welt an jene Menschen in den Tälern gerichtet wird. Aber wenn man auf dem Gipfel geboren ist, scheinen solche Worte oder alles was groß und inspirierend ist, doch eigentlich…

Notizen des Herausgebers - Über Stolpersteine auf dem Weg

Enttäuscht las er die Nachricht zu Ende, seltsamerweise jedoch ohne jegliches Gefühl der Verwunderung, so als hätte er diese Entwicklung bereits erwartet oder wenigstens kommen sehen, wobei natürlich ein Fünkchen Hoffnung auf ein Zustandekommen des Auftrages geblieben war. »Eine weitere Buchproduktion blieb also bereits in der Vorbereitungsphase stecken und würde…

Die Kraft der Perspektive

Von der Stärkung des Selbstbewusstseins durch eine andere Sichtweise Durch die tiefen Ängste und schweren Lähmungen dieser Tage, die zu einem Dasein in strikter Isolation und Abgeschiedenheit zwingen, schwindet auch die Schaffenskraft, Zweifel mehren sich und der Blick ist einmal mehr und verstärkt auf die sich ausbreitende Finsternis gerichtet. „Die…